Kunst als Berufung

Vielfältige Wurzeln für wertvolle Aussichten

Hand in Hand für den Erfolg

Seit über 30 Jahren folgen wir unserem Ruf für Sie die besten Kunstobjekte auf dem internationalen Kunstmarkt aufzuspüren. Leidenschaft für das Schöne und ein feiner Sinn für besondere Werte und ausgesprochene Qualität zeichnet unsere Arbeit aus. 

Im Herzen Münchens haben wir seit gut zwei Jahrzehnten dafür den idealen Standort gefunden. Im exquisiten Hotel Bayerischer Hof situiert, können Sie unsere großzügigen Räumlichkeiten auf zwei Etagen mit neuestem Design und modernster Lichtgestaltung besuchen. 

So fügt sich alles zu einem idealen Ausstellungsraum, in dem die Kunstwerke ein optimales Wirkungsfeld erhalten.



Neben bedeutenden Künstlern der Klassischen Moderne stehen im Fokus unseres Galerieprogramms Vertreter des Deutschen Expressionismus, insbesondere der Künstlervereinigungen „Brücke“ und „der Blaue Reiter“ und ferner auch der Süddeutschen Malerei. Diese hochkarätige Mischung schätzen unsere Kunden genauso wie Kunstliebhaber aus aller Welt.

Als Sachverständige für die Malerei des Süddeutschen Raums stehen wir Ihnen außerdem mit unserer langjährigen Erfahrung beratend zur Seite und prüfen mit Sorgfalt und Expertise Ihre Kunstwerke.

Wolfgang Schüller

Wolfgang Schüller

Lona Schüller

Lona Schüller

Simone Schüller

Simone Schüller

Hildegard Schüller

Hildegard Schüller

Ingrid Pérez de Laborda

Ingrid Pérez de Laborda

Sebastian Stoltz

Sebastian Stoltz

Melanie Wittchow

Melanie Wittchow

Ana Smith

Ana Smith

Wolfgang Schüller

Wolfgang Schüller

Wolfgang Schüller.

Wolfgang Schüller ist als Geschäftsführer für den An- und Verkauf zuständig. Er hat die Galerie vor über 35 Jahren in Argelsried/Gilching am Römerstein gegründet und 1997 im Bayerischen Hof in München sesshaft gemacht. 2007 übergab er die Galerie seiner Tochter Lona.

Er liest viel und ist vielseitig interessiert: Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Natur. Wenn er nicht für die Galerie unterwegs ist und seine Bücher zur Seite legt, ist er im Garten zu finden oder er streift mit seinem Hund durch den Wald.

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“ (Paul Klee)

Lona Schüller

Lona Schüller

Lona Schüller.

Lona Schüller ist Inhaberin der Galerie und kümmert sich um den An- und Verkauf, die Mitarbeiter sowie um die Gestaltung der Galerieräume. Sie hat die Galerie 2007 von ihren Eltern übernommen und mit in die Klassische Moderne geführt.

Schon als Kind war sie auf Messen dabei, hat auf Teppichstapeln geschlafen und bereits als Teenager in der Galerie mitgearbeitet. Sie hat die Kunst sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen. Mitten im Abitur 1997 sprang sie in der Galerie ein und ist bis heute begeistert dabei geblieben.

Neben der Galerie schwärmt sie für Kunst, Innenarchitektur, die Natur und zieht die nächste Generation groß.

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“ (Paul Klee)

Simone Schüller

Simone Schüller

Simone Schüller.

Simone Schüller ist Schwiegertochter, Ehefrau, Schwägerin der Familie Schüller. Sie verantwortet die strategische Ausrichtung der Galerie. Sie kümmert sich um die Mitarbeiter, Werbung und Marketing, Finanzen, Verträge, Organisatorisches und natürlich auch um die Kunden.

Nach ihrer Bankausbildung und einem BWL-Studium hat sie viele Jahre in renommierten Werbeagenturen für Kunden aller Branchen gearbeitet. Sie ist ein begeisterter Kommunikationsprofi und liebt kreatives Schaffen und den Umgang damit.

Ob Kunst oder Musik, sie ist dem künstlerischen sehr zugetan, spielt Klavier, kocht und verreist leidenschaftlich gerne.

„Wenn ich wüsste, was Kunst ist, würde ich es für mich behalten.“ (Pablo Picasso)

Hildegard Schüller

Hildegard Schüller

Hildegard Schüller.

Hildegard Schüller die gute Seele der Galerie. Sie unterstützt ihren Mann hier seit über 35 Jahren. 

In die Welt der Gemälde ist sie schon früh hineingewachsen: Ihr Opa verkaufte Künstlerbedarf. Als Kind ging sie oft mit ihrem Vater in die Münchner Museen und fast täglich besuchte sie nach der Schule ihren Großonkel, Prof. Georg Vogt - ein Stuck-Schüler – der in seinem Haus mit vielen Bildern zusammenwohnte.

Zu Bildern fühlt sie eine innige Verbindung. Sie sind für sie wie Kinder mit einer anderen Form der Sprache.

„Bilder sind wie Kinder mit einer anderen Form der Sprache.“ (Hildegard Schüller)

Ingrid Pérez de Laborda

Ingrid Pérez de Laborda

Ingrid Pérez de Laborda.

Die Kunsthistorikerin Ingrid Pérez de Laborda verantwortet wissenschaftliche Publikationen und kuratiert Ausstellungen. Darüber hinaus pflegt sie Kooperationspartnerschaften mit Museen, Archiven und Stiftungen, führt mit der Geschäftsleitung wissenschaftliche Begutachtungen durch und berät unsere Kunden in Sammlungsfragen.

Stationen im internationalen Kunsthandel durchlief die erfahrene Fachfrau bereits während ihres Studiums der Kunstgeschichte. Umgeben von den geschichtsträchtigen Palästen ihrer spanischen Vorfahren, ist sie wie selbstverständlich mit Kunst und verschiedenen Sprachen aufgewachsen. Sie ist Mitglied eines Literaturkreises und engagiert sich ehrenamtlich bei den „Wirtschaftsjunioren“ und in Schulen für kulturelle Bildungsprojekte.

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“ (Pablo Picasso)

Sebastian Stoltz

Sebastian Stoltz

Sebastian Stoltz.

Sebastian Stoltz ist Kunsthistoriker und Manager der Galerie, bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Er behält den Überblick und leitet Anfragen an die jeweiligen Experten weiter. Er studierte in Freiburg und Paris, zuletzt am Sotheby’s Institute of Art in London. Erste Erfahrungen konnte er bei renommierten Auktionshäusern und im Münchner Galeriewesen sammeln.

Schon als Kind verbrachte er lange Nachmittage in Museen und entdeckte dort seine Liebe fürs Detail. Er absolvierte eine klassische Klavierausbildung und greift auch noch heute gerne in die Tasten und ist regelmäßig im Theater anzutreffen. Seine Leidenschaft für das Schöne und sein hoher Qualitätsanspruch führten ihn letztlich fast wie selbstverständlich zur Galerie Schüller.

„Das Kunstwerk ist eine imaginäre Insel, die rings von Wirklichkeit umbrandet ist.“ (José Ortega y Gasset)

Melanie Wittchow

Melanie Wittchow

Melanie Wittchow.

Melanie Wittchow unterstützt die Galerie bei der Betreuung der Kontakte zur Presse, der Pflege der Homepage sowie Instagram und Facebook. Nach einer Ausbildung zur Schneidermeisterin studierte sie Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität, der Katholischen Universität Eichstätt und der École Normale Supérieure in Paris. 

Im Münchner Stadtmuseum absolvierte sie ein wissenschaftliches Volontariat und arbeitet nun hauptberuflich im Sammlungsarchiv der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München. Neben der Kunst ist ihre Leidenschaft das Arbeiten mit Nadel und Faden. In ihren Stickereien lässt sie in ihrer Freizeit bunte Kreationen entstehen.

„Die Kunst ist lang! Und kurz ist unser Leben.“ (Goethe)

Ana Smith

Ana Smith

Ana Smith.

Ana Smith ist Kunsthistorikerin und Managerin der Galerie, bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Sie plant und organisiert unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und Messeteilnahmen. Ana Smith pflegt sowohl unsere Kontakte zu Museen, Instituten und Sammlern als auch zu Presse und Medien.

Auch abseits des Galerielebens forscht sie weiter und promoviert an der Ludwig- Maximilians-Universität München in Kunstgeschichte. Bevor sie ihr Leben gänzlich der Kunst widmete, studierte sie Betriebswirtschaftslehre und bereitete sich so auf die Welt des Kunsthandels vor. Mit ihrem Hund Barney erweitert sich unser Team um ein Mitglied auf vier Pfoten. Mit seinem wachen Blick beobachtet der Vierbeiner das Galeriegeschehen aus seiner ganz eigenen Perspektive.

„Denn wahrhaftig steckt die Kunst in der Natur.“ (Albrecht Dürer)